Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Eltern kränken ihre Kinder

| Keine Kommentare

Ich fasse gnostische (katharische) und alchemistische Erkenntnise zusammen, wenn ich sage: Eltern kränken ihre Kinder. Mit dem Wissen, daß eine irdische Existenz seelische Gefangenschaft in Körper und Materie bedeutet – und mit der Einsicht, daß Eltern ihr Unerledigtes an ihre Kinder weitergeben, ist diese Aussage bereits hinreichend begründet.

Aber es gibt noch mehr zu sagen: Die doppelte menschliche Seelenwurzel (demiurgisch vs. divin) sorgt dafür, daß sich in Familien Mitglieder unterschiedlichen Lichts befinden. So gibt es z.B. regelmäßig Auseinandersetzungen und Konflikte zwischen Vätern und Söhnen, wenn die ersten eine demiurgische Inkarnation (z.b. satanisch) sind und die zweiten eine divine:

Ein satanischer Vater wird seinen wahren Sohn mit hoher Wahrscheinlichkeit mißhandeln – in dieser Kombination kommt es häufig zu körperlicher Gewalt. Man sieht aber auch die Kombination narzißtischer Vater und wahrer Sohn. Dieser “luciferische” Vater wird seinen Sohn narzißtisch mißbrauchen und versuchen, ihn zu manipulieren und klein zu machen.

An anderen Stellen im vollständigen Blog (ist noch auf DVD und USB-Stick erhältlich) habe ich schon ausgeführt, daß sich demiurgische Mütter regelmäßig durch Söhne psychisch entlasten – und demiurgische Väter durch Töchter. (Ein “Magier” wird also eine Tochter zeugen. Eine “Hexe” einen Sohn.).

Damit sind wir bei der alchemistischen Vorstellung, daß ein auf der Erde lebender Mann seine “innere Tochter” finden und erlösen muß, um das große Werk zu vollenden, zu dem auch gehört, daß er seiner “innere Frau” begegnet ist und sie (zusammen mit den Engelanteilen) in die chymische Hochzeit geführt hat.

Merke: Irdische Elternschaft hat hinter den Bewußtseins-Schleiern des Demiurgen ein dunkles Geheimnis – sie bedeutet regelmäßig nichts Gutes, sondern ist ein Ausdruck molochischen Mißbrauch psychischer Energien. Ein Ende des Mißbrauchs findet sich im alchemistischen Leben, in dem Vater, der seine Tochter nicht zeugt und der Mutter, die ihren Sohn nicht auf die Welt bringt. Und es fände sich in den Eltern, die ihre neurotische Delegation sowie ihre Karmaabschiebung im Irdischen wiedergutmachen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.