Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Psychopathen und Juristen

| Keine Kommentare

Inzwischen sind einige Autoren darauf aufmerksam geworden, daß in Manager-Positionen überzufällig häufig Psychopathen sitzen. (Der Faktor liegt bei 3 bis 6 mal mehr als in der Durchschnittsbevölkerung.)


Ich bin zuversichtlich, daß man bald auch erkennen wird, daß sich unter den Juristen ebenfalls besonders viele Psychopathen befinden, die ihre neurotischen und psychotischen Anlagen mit den Instrumenten, die ihnen das Gesetz und die Gerichte in die Hand geben, ausleben.


Solche Juristen sind Arschlöcher (wie alle Psychopathen). Und wenn man ihnen das klar macht, dann kostet das bei diesem Beruf gleich ein paar Tausend Euro – oder 30 Tage Gefängnis.


Wie gesagt: Es ist offensichtlich, daß gerade unter Juristen ein besonders hoher Anteil an geistiger und seelischer Gestörtheit (Abspaltungen, Leugnungen, Projektionen, Zwänge, sadistische Anlagen, Unterdrückung eigener Abwegigkeit im anderen, uvm.) vorherrscht.


Interessant ist übrigens auch das übliche juristische Berufsethos, das nicht nur selbstverständlich (!) möglich macht, einen Verbrecher oder Betrüger winklig zu verteidigen, sondern auch für einen verlorenen Prozess Geld zu verlangen – oder sich am Konto eines (wegen des Schattens von Jurist oder Auftraggeber) strategisch Beschuldigten zu bedienen – oder einfach so mal einen Blog sperren zu lassen – mit gefälschten Belegen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.