Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Über Liebe und Haß

| Keine Kommentare

Man kann die dumme Sehnsucht von Esoterikern und konfessionell Gläubigen am Lied von DÖF verdeutlichen: Da ist ein Planet des Hasses, dann kommt Codo und bringt aus dem Weltraum die Liebe mit – und alles wird gut. Aber es wird nichts gut, wenn man blind Haß durch Liebe ersetzt.


Die Lösung liegt darin, falschen Haß durch richtigen Haß zu ersetzen. (Daß Haß nichts anderes als ein gewichtiges Nein ist zu einer Sache oder einem Sachverhalt, habe ich bereits ausgeführt, er ist neutral gesehen also ein Instrument der Aversion und der Grenzziehung). Und falsche Liebe durch richtige Liebe ersetzt.


Logisch betrachtet, ergibt es dann 6 Ausgleichs-Möglichkeiten:


Falscher Haß (also Haß,der aus dem eigenen Ego oder dem eines anderen kommt und der Spaltung und Abwehr dient) kann durch

a) richtigen Haß bzw. ein klares Nein oder
b) richtige Liebe oder
c) Neutralität abgelöst werden.


Falsche Liebe (also Liebe, die z.B. manipuliert ist via Emotionalkörper und -feld oder die lediglich über die Blutlinie vermittelt ist) kann durch

d) richtige Liebe oder
e) richtigen Haß bzw. ein klares Nein oder
f) Neutralität ersetzt werden.


Auch dieser Artikel handelt wieder davon, daß normalmenschliche Emotionen und Kognitionen falsch sind – sie sind das Resultat degenerierter Energie- und Informationskörper, also von Deformation und Fragmentierung – sie bedürften notwendigerweise der Korrektur und diese kann bzw. konnte nur im Wechsel “Wiederaufbau der dissipativen Strukturen (Aura, Chakren, siehe Zhang)” und äußerst gewissenhafter Läuterungs- und Bewußtseinsarbeit erfolgen.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.