Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Die Karotte für die Weltverbesserer

| Keine Kommentare

Ich habe schon darauf hingewiesen, daß diese Wirklichkeit höhere Seelen konditioniert, immer wieder zu versuchen, die Menschheit aufzuwecken. Sie befinden sich in einer Situation (vgl. Reitthier-Metapher von Luther, indiandische Wölfe-Metapher), in der sie erkennen, daß Menschen mal von einem Engel mit weißen Flügeln und mal von einem mit schwarzen Flügeln (Dämon) angesteuert werden. Und sie gehen davon aus, daß man nur dafür sorgen muß, daß immer der Engel mit den weißen Flügeln “an der Fernbedienung” ist.

Aber das trügt: Ein Engel mit weißen Flügeln ist hier nicht am Werk: Selbst die Vorstellung silberner Flügel ist eine Überschätzung: Der Mensch steht zwischen einem Engel mit grauen Flügeln und einem mit schwarzen. Und tatsächlich ist die Erde als Ganze im Ursprung unter der Kontrolle von Engeln mit schwarzen Flügeln.

Weil das so ist, ist Weisheitsbestreben auf das Kollektiv gerichtet eine unmöglich erfüllbare Aufgabe. Das an ihr Festhalten eine Konditionierung des Widersachers.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.