Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Du mußt ihn zurücknehmen…

| Keine Kommentare

“Du mußt ihn zurücknehmen.” Das war das, das eine spirituelle Freundin in Schweden in einem Traum erfuhr, als sie “einem Weisen” die Frage stellte, was sie noch zu tun habe. Ihn, das bezog sich auf ihren Sohn.

Ich möchte diese Botschaft des Unbewußten mit einigen anderen aktuellen Beobachtungen und Mitteilungen zusammenbringen. Es geht stets um das Verhältnis von Eltern und Kindern – und dabei um energetische Unausgewogenheiten: Um das Abwälzen von Problemen auf andere.

Da man zwei Richtungen beobachten kann:

  • “Kinder nehmen von ihren Eltern, was ihnen nicht zusteht.” (Vampirismus) und
  • “Eltern geben ihren Kindern, was sie nicht bearbeiten müssen.” (Delegation)

ist der Botschaft des Weisen hinzuzufügen: “Du mußt ihn zurückgeben.” Und weil der Traum oft eine sehr dichte Angelegenheit ist, sollte prinzipiell auch eine irdisch-materiell-körperliche Lösung mitgedacht werden, die dann lauten würde:

“Du mußt ihm zurückgeben.”
“Du mußt ihm wieder abnehmen.”

Damit haben wir vier mögliche Lösungen auf zwei Ebenen und in zwei Richtungen. Von diesen vier habe ich nicht beobachtet, daß sich die letzten beiden (siehe Absatz oben) verwirklicht hätten. Nie haben Eltern oder Kinder ihre Schuld wieder gut gemacht, in einer Körper-Erde-Wirklichkeit, sondern stets haben sich die fehlgeleiteten Prozesse weiter in die falsche Richtung entwickelt.

Damit hätte der Weise aus dem Traum meiner Freundin dann doch recht. Und daß es sich hier um ein Zurückgeben handelt, das wird nachvollziehbar, wenn man erkennt, daß es sich bei diesem Sohn um ein Nazi-Inkarnat mit dämonischer Anbindung handelt – und er im Kraftfeld einer Frau mit Engel-Anteil nichts zu suchen hat.

Hinweis: Über Dimensionsbrüche und aurische Übergriffe habe ich an vielen Stellen in der Vollversion des Blogs geschrieben.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.