Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Abgeschobener Wahn, instrumentalisierter Wahn

| Keine Kommentare

Wahn ist eine massive Veränderung von Wahrnehmen, Fühlen oder Denken zu Lasten der Wahrheit. In kosmologischen Übergangszeiten werden Wahn und Wahnsysteme dynamisiert. Da wir derzeit in so einer Phase sind, kann man Wahnstörungen vermehrt beobachten. In der Regel versucht der Wahnsinnige zunächst projektiv seine Störung abzuwälzen: Er sieht seinen Wahnsinn im anderen.

Neben dieser Abschiebung von Wahn vom einen auf den anderen kann man auch die Instrumentalisierung von Wahn durch Dritte beobachten. In solchen Fällen wird ein ruhender Wahn aktiviert, um die durch ihn ausgelösten Verhaltensweisen gegen den Dritten einzusetzen. Solche ruhenden Wahnsysteme liegen z.B. regelmäßig bei Menschen mit Borderline-Struktur vor.

Der Sleeper wird geweckt durch Ehefrau, Sohn, Bruder usf., damit er zwischen Wut und Zerstörung gegen andere vorgeht. Da sich die derzeitige Wirklichkeit ein “Tummelplatz der Magier” geworden ist, handelt es sich bei dieser Instrumentalisierung in der Regel um den Versuch (einer Gruppe), einen magischen Vorteil zu sichern und ist gegen wahre Menschen und wahre Religion gerichtet.

Diese beiden Anfangsausprägungen des Wahn sind mit zunehmender kosmologischer Entwicklung schwieriger umzusetzen. Dann kann der Wahnsinn nicht mehr auf andere gerichtet werden, sondern wird ohne Ventil im Wahnsinnigen aktiv. (Ich sehe bei manchen schon Schaum vor dem Mund. ;-) )

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.