Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Die Programmierung der Wirklichkeit durch Schatten und Angst

| Keine Kommentare

Äußere Wirklichkeit und inneres Bewußtsein werden von demiurgischen Hexen und Magiern verschiedener Lebensräume benutzt, um „Realität zu konfigurieren“. Man kann beobachten, daß (massenmedial) systematisch

  • in der Realität das Problem kommuniziert wird und
  • in der Fiktion die Lösung.

So kommt es, daß vom Kollektiv im Über-Kreuz-Wechselfeld von Selbst (Schatten: Haß, Neid, Habgier) und Person (Bewußtsein, Angst) die Weichen gegen Wahrheit und Gerechtigkeit gestellt werden.

Zum Beispiel wird auf ein in den Nachrichten kommuniziertes reales Erdbeben keine (prognositizierte) technikzerstörende Flutwelle folgen; ihre Verwirklichung wird kollektiv gelöscht.

Und auf den fiktionalen Film Avatar wird kein Sieg des Guten folgen, weil aus der Ebene des Schattens Haß und Neid aktiviert werden – die das Happy End in der irdischen Wirklichkeit verhindern.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.