Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Gott und die Götter

| Keine Kommentare

Im folgenden möchte ich eine Gegenüberstellung von katholisch-konfessionellen und heidnischen Jenseitsvorstellungen wiedergeben:


Katholische Jenseitsvorstellungen

Heidnische Jenseitsvorstellungen

1 Gott

Viele Götter

Gott ist unschuldig und allmächtig

Alle Götter haben Schuld auf sich geladen und Mängel

1 inkarnierter Gottessohn

Viele menschliche Inkarnate von Göttern (vgl. z.B. Odinson)

Der Gottessohn nimmt die Schuld von (allen) Menschen auf sich

Die menschlichen Inkarnate von Göttern müssen ihre Schuld selbst bearbeiten.

Bei der Apokalypse werden alle von Jesus erlösten Menschen gerettet.

Beim Ragnarök (=Apokalypse) gehen die Menschen und die Götter zu Grunde.


Selbst, wenn man nicht in der Lage ist, in die höheren Wirklichkeiten einzublicken, sollte deutlich sein, daß die linke Spalte voller Eitelkeiten und Bequemlichkeit steckt. Auf der Seite Gottes und der Menschen.


Mit Einblick kommt relativ deutlich zum Vorschein, daß “Jesus” wohl der am tiefsten gefallene Engel ist – und sein Gott schlimmer als der Teufel, den er angeblich bekämpft (vgl. Baphomet, Gabriel).

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.