Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Der teuflische Bruder

Der teuflische Bruder (oder: der demiurgische Bruder), das ist etwas, das das Widersachersystem einsetzt (und einsetzen muß), um wahre Menschen an der Rückkehr zu hindern.

Ich habe mittlerweile eine genügend hohe Anzahl an Beobachtungen und Erfahrungen, daß ich sagen kann, daß man regelmäßig neben einem wahren, rückkehrfähigen und läuterungswilligen Menschen Geschwister findet, die genau das verhindern sollen und wollen.

Solche Brüder (und Schwestern) haben sich in unterschiedlichem Maße eingelassen mit dem Widersacher (Demiurg, Baphomet), der ihnen verspricht, ihr Karma abzunehmen, wenn sie ihm eine(n) andere(n) dafür ausliefern.

Durch “den demiurgischen Bruder” oder “die demiurgisch-satanische Schwester” sind nicht nur lokal, sondern auch genetisch Kraftfelder so nahe an der oder dem “zum Sündenbock gemachten”, daß deren Erleben und Verhalten so tiefgehend manipuliert werden kann, daß sie in Fremdschicksal geraten.

Beides: die Aura “der teuflischen Geschwister” und die Gene sind Träger und Überträger der demiurgischen Information und Energie. Je näher das Demiurgische dem rückkehrfähigen Menschen ist, umso mehr Macht hat es.

Innerhalb von Geschwistern ist daher die maximale Kontrolle möglich: Ängste, Trieb, Gefühle und Gedanken, aber auch Verhaltensimpulse und Verhaltensweisen können transpersonal und “über den Pakt” auch transdimensional übertragen und aufgezwungen werden.

Wie kommt man aus so einer Falle heraus: Vermutlich ist es schwierig, dies in Matrix 3 und also in der Raum-Zeit-Materie-Welt zu schaffen – dort wird man sich vielleicht mit einer Erkenntnis des Sachverhaltes begnügen müssen.

Aber man kann hier eben doch die Erfahrung machen, daß es so ist bzw. war – und sie mitnehmen in höhere Wirklichkeiten oberhalb irdischer Inkarnation (Matrix 4). Auf diese Weise ist eine fortgesetzte Wiederholung verhinderbar. Denn das ist das, wozu die manipulierte Seele neigt, solange sie die Manipulation nicht erkannt hat.

Im wesentlichen deshalb, weil Teil der Manipulation eine emotionale Verbindung “zum Bruder” ist, die verhindert, daß man erkennt, was für ein Monstrum dieser in Wahrheit ist. Für “die Schwester” gilt das selbe.

Konstruktive Verankerung: Daß eine gute Lösung in Familien nur entstehen kann, wenn alle Familienmitglieder (auch die Onkel-Zweige) ihr jeweiliges Karma annehmen und je vollständig bearbeiten, habe ich an mehreren anderen Stellen im Blog ausgeführt.

Kommentare sind deaktiviert.