Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Gabriel nicht machen lassen

So wie Satan der männliche Engel ist, der in allem steckt, das Körper hat, so ist Gabriel der weibliche Engel, der in der Kommunikation steckt.

Satan hat seine Macht aus der Energie (Gewalt und Aggression, v.a. unanschaulich auf Matrix 4, aber auch sichtbar auf Matrix 3). Gabriel erzeugt sie durch Information (Lüge, Intrige, Rottenbildung).

Man kennt das indianische Erziehungsbild, nach dem jeder Mensch in seiner Seele zwei Wölfe hat, einen guten und einen schlechten – und es die Aufgabe ist, den guten zu füttern und den anderen nicht.

So ist es auch mit den beiden gefallenen Engeln: Zum einen sind wir – alleine dadurch daß wir einen Körper haben – ein Teil Satans und können nur dann (wieder) in Wahrheit und Gerechtigkeit leben, wenn wir a) im Naturprinzip (= Läuterungswirklichkeit) leben und b) wenn wir Aggression in den Einklang mit dem Schöpfungsprinzip bringen. (Uns also nicht feigen beugen, wenn uns oder anderen etwas Falsches widerfährt.)

Und zum anderen sind wir – dadurch, daß wir Beziehungen haben und anderen Menschen begegnen – im Feld Gabriels und können nur dann (wieder) in die Religion finden, wenn wir authentisch sind: Wenn wir a) gegenüber dem Menschen, mit dem wir reden, wahr und gerecht sind – und wenn wir es b) auch gegenüber den Menschen sind, über die wir reden.

Jeder Mensch ist daher in jedem Moment und bei jeder Entscheidung gut beraten, wenn er “das eigene Satanische” in sich zwingt, das Richtige zu tun und “das eigene Gabrielische” diszipliniert, die Wahrheit zu sagen. Nichts auszulassen – und nichts hinzuzufügen.

Kommentare sind deaktiviert.