Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Insbesondere die Schwester

| Keine Kommentare

Der Mandelkern und das ganze limbische System sind ansteuerbar: Angst und Gefühlstönungen sind also erzeugbar – von außen und durch Felder.

Umso größer ist der manipulative Effekt, je näher ein Mensch oder Wesen einem anderen steht. Nähe ist räumlich zu denken, aber auch genetisch: Insbesondere “die Schwester” spielt in vielen Rückkehr-Biographien eine böse Rolle. Sie ist es, die “den Helden” zu ihren Zwecken überlagert.

In deren Magie heiratet “der Held” z.B. eine Frau wie sie – und verfehlt die besser zu seiner Seelenwurzel Passende. Oder er bleibt im mythisch-schamanischen Weltbild – und verfehlt Gnosis.

Ich habe mehrere Konstellationen beobachtet, bei denen “Heldinnen und Helden” auf emotionale und kognitive Manipulationen aus dem Feld der Schwester getroffen sind. Und ich habe Helden gesehen, die weniger Widerstand und Irreführung erlebt haben.

Tatsächlich kann ich berichten, daß “das Heldentum” umsomehr erschwert wurde, (und gelegentlich verhindert) je kranker und gestörter die Schwester war – und am wenigsten, wenn unter den Geschwistern keine Schwester war.

Merke aber: Auch bereits die Schwester kann äußerer Ausdruck einer Bruder-Aura sein. Und “die böse Schwester” kann sich ebenfalls in Aura und Anima des Bruders befinden (z.B. durch demurgisch-satanische Manipulation dorthin gebracht).

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.