Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Das Eigentumsdelikt Erde

| Keine Kommentare

In Gott kommt eine Seele so auf die Welt: Sie hat einen Körper, einen Lebensraum und Lebensmittel. Alle drei sind ihr zustehendes Eigentum und dienen dazu, eine Rückkehr zu Gott bzw. Schöpfungsprinzip zu ermöglichen.

Das Grundrecht auf Lebensraum und Lebensmittel ist der Seele auf der Erde aber genommen – und sogar der Körper wird beschädigt.

Tatsächlich darf man daher vom Eigentumsdelikt Erde sprechen: Auf diesem Planeten müssen sich Seelen demiurgisch vorenthaltenen Lebensraum und Lebensmittel beschaffen – und in diesem System wird das nur durch seelenwidriges  und seeleschädigendes Verhalten geschehen.

Die Erde kann also erst durch eine Neuverteilung der Ressourcen wieder zu einer in Gott befindlichen bzw. zu Gott hinführender Wirklichkeit werden. Solange die apriorische und fortgesetzte Fehlverteilung nicht gelöst ist, ist kein wahres Leben auf diesem Planeten möglich.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.