Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Der Ralf ist doch selbst schuld an seiner Situation…

| 2 Kommentare

Ich möchte im folgenden auf eine gängige Ansicht eingehen, die meiner Arbeit und mir entgegengebracht wird.

Nicht schwer zu erkennen ist, daß Menschen wie ich an den Rand gedrängt werden: Es fällt immer schwerer, Lebensraum und -mittel zu erhalten.

Woran liegt das jetzt? Liegt es wirklich an den Fehlern, die diese Menschen machen – wie z.B. mangelnder Einsatz- oder Arbeitsbereitschaft, zu hohe Konfrontationsbereitschaft – oder liegt es an anderem, wie z.B. daran, daß das System sowohl systemkonforme als auch (und das sowieso) systemverändernde Tätigkeiten unter bestimmten Umständen nicht mehr honoriert?

Ich schildere an dieser Stelle einen Traum, den ich vor etwa 15 Jahren hatte – und der eine der von mir verfolgten Spuren generalisierbar ganz gut ins Bewußtsein bringt.

Ich träumte, daß ich in ein geheimes, verzweigtes Stollen- und Höhlensystem, das von den Nazis zur Herstellung einer Wunderwaffe (es handelte sich um Flugzeuge oder Raketen) benutzt wurde, hineintauchte. Es war völlig überflutet.

Irgendwann beim Tauchgang war dann klar, daß ich – um die erforderlichen Informationen zu erhalten – mit der Atemluft Probleme kriegen würde: Ich mußte mich entscheiden – ob ich, ohne das wichtige Geheimnis an die Oberfläche zu bringen, umkehrte, oder ob ich weitertauchte – mit den notwendigen Erkenntnissen – und dann darauf angewiesen war, daß mir meine Freunde mit Sauerstoffflaschen entgegentauchten – damit ich nicht ersticke.

Dieser Traum endete – als ich mit zu wenig Luft zum Auftauchen, aber auch mit der notwendigen Erkenntnis in einer Höhle wartete – und wußte: Wenn sie nicht entgegentauchen, dann wars das.

Wenn man das Traummuster eine Ebene abstrakter deutet, dann geht es schließlich um das folgende: Menschen können in einer unwahren Wirklichkeit kein wahres Schicksal leben. Daher muß Wahrheit in die Wirklichkeit gebracht werden. Wahrheit ist Kenntnis der Matrix 5 und ihrer Zusammenhänge. Das habe ich gemacht.

(Es ist so, als sei ich “bis zum Ende” durchgetaucht – und hätte die Matrix-5-Tafel mitgebracht.)

Nun konkreter: Wer mich kennt – und wer meinen Weg die letzten 15 Jahre mitverfolgt hat – der konnte sehen, daß der Plan, die Gnosis-Tafel zu holen und sie wieder ins irdische Bewußtsein zu bringen, gar nicht so verkehrt war – und auch erkennen, daß “mein Sauerstoff” gereicht hätte.

Ich weiß schon, daß Menschen in der Abwehr das folgende als falsche Schuldzuweisung erleben werden, aber genau das ist es eben nicht: Ursächlich für den Sauerstoffmangel waren die Behinderungen, die Fallen und die Tricks derer, die sich einen Vorteil versprechen von der Verschleierung der Wahrheit. Das hat die Atemluft gekostet.

Aber selbst damit ist an sich noch kein unlösbares Problem im Spiel. Erst wenn auch diejenigen, die Vorteile von den Gnosis-Tafeln haben, nicht bereit sind, für diese Arbeit ihrer Wiederentdeckung in der materiellen Wirklichkeit einen materiellen Ausgleich zu geben, dann wird es zu einem Problem.

Soviel möchte ich sagen, um deutlich zu machen: Man muß folgendes übergehen, wenn man sich zum Urteil bequemt “Ralf ist doch selber schuld.”:

a) Die offensichtlichen und zahlreichen Behinderungen meiner Arbeit auf verschiedenen Ebenen. Und

b) Die offensichtlich nicht austauschgerechte Verwendung des Matrix-5- und Matrix-4-Wissens durch andere. (Da muß man halt entgegentauchen und teilen – das gilt gerade für spirituelle Menschen!)

Wir sind also bei zwei starken Argumenten dafür, daß Menschen wie ich nicht selbst schuld sind. Sondern vielmehr: Das Gefäß der Schuld anderer sind.

Wer dies übersieht, der muß sich schon fragen, in welchem Maße er oder sie zu den Lügnern und Betrügern gehören. Vermutlich kann man sehen, daß sie oder er selbst zu viel Lebensraum und -mittel haben (oder ans Demiurgische abgegeben haben) – die sie der Wahrheit und den Wahren schulden;-)

Diesen Artikel bitte lesen mit dem Konzept des apriorischen Aura-Betruges im Hinterkopf (Dieses begründet u.a. die Notwendigkeit der Wiederverfügbarkeit des Matrix-5-Wissens.).

2 Kommentare

  1. Natürlich verfärbt sich das Gefäss durch die Schuld/Trennung/Abgrenzung anderer,
    ein Meister grenzt sich häufig auch deswegen ab, weil die anderen an seinem Thron rütteln…
    ein Avatar, kniet nebenzu und teilt alles ;) (und den Verstand nur scheinbar, um ihn zu verwirren/zu stillen),
    und er ist so eigentlich “ideal” als Projektionsfläche geeignet ;)
    Aber er hat die Kraft, sich wieder aufzurichten…
    Indem er immer und immer wieder sich auf die Monade ausrichtet & dann ganz loslässt… durchtaucht & sich durchgeistigen lässt…das wärmt auch den Körper :)

    Ps: Sie haben vollkommen recht… nur ist es auch so, dass “andere” das auch getan haben, tun und tun werden. Da gibt es solche, die ganz unten, mittellos anfingen…
    Mit Ihren Startvoraussetzungen waren Sie prädestiniert dazu ;) noch dazu scheinen Sie keine Kinder zu haben, scheinen alleine zu wohnen & können mehr oder weniger tun & lassen, was immer Sie grad für auf-richtig empfinden…
    Danke Familie, es hätte schlimmer sein können ;)
    Verzeihen Sie, Ihrem inneren Frieden zu liebe, um diesen zu schützen & zu stützen… dann fliessts auch besser zurück, was Sie auch für andere getan haben… weil das ist wirklich gewaltig ~ geruhsame heilige Nacht!

    • Von mir begleitete Menschen warne ich vor dem Avatar-Konzept. Dort wo notwendig, lege ich darüber hinaus nahe den Schatten zu bearbeiten. Ich verwende dabei gerne die Begriffe Binsfelds – z.B. weise ich auf leviathanischen Schatten hin, wenn dieser Wahrnehmung und Urteil mitbestimmt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.