Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Die Abspaltung der Gefühle ins Demiurgische

| Keine Kommentare

Viele Menschen vermeiden die Gefühle, die sie gegenüber sich selbst haben müßten. Das Demütige fehlt – und mit ihm die wahrheitsgemäße Einschätzung des eigenen Selbst. Um ein geschöntes Selbstbild zu erhalten, werden die eigentlichen Gefühle ins Demiurgische abgespalten – und werden dort (im Schatten) zu Haß, Neid, Habgier, Mißgunst, Rachsucht usf. Das nährt dann Satan, Leviathan, Belphegor, Mammon & Co.

Die menschliche Aufgabe wäre es, sich das Verhältnis zum Schöpfungsursprung anzusehen – und dann mit den wahren Gefühlen der Scham, des Bedauerns, der Trauer usf. zu reagieren. Doch diese unliebsamen Empfindungen werden vermieden, stattdessen wird “diese Welt” erzeugt mit einer echt gestörten Wirklichkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.