Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Wen und wie ich berate…

| Keine Kommentare

In letzter Zeit kommen vermehrt Anfragen nach Beratung. Dabei sind nicht selten unerfüllbare Wünsche beteiligt. Um es deutlich zu machen:

Ich gehe bei meiner Arbeit von einem im Prinzip gnostischen Weltbild aus – also davon, daß es im Hintergrund “dieser Welt” negative Wesenheiten gibt, die die sichtbaren Geschehnisse überformen und erzeugen.

Das tun sie “von außen” (so wie es unter dem Schlagwort “Illuminaten” an vielen Stellen im Netz nachlesbar ist) und sie tun es “von innen”. Im eigentlichen krankt unsere Wirklichkeit an diesen Vorgängen im Inneren.

Hier können – eine innere Bereitschaft vorausgesetzt – die negativen Wesenheiten ansetzen und ihre dunklen Ziele verfolgen. Meine Arbeit fängt also damit an, zu vermitteln, daß es a) diese dunklen Wesen gibt und b) daß sie auf eine innere Bereitschaft, ihnen zu dienen, treffen.

In der Folge wird sich jeder c) seinem Schatten stellen müssen – und die Bereitschaft dem Falschen zu dienen, ansehen, bearbeiten und beenden müssen. Das ist der einzige Weg der Menschheit aus ihrer (karmisch-magischen) Krise – und wenn es nicht der Weg der ganzen Menschheit ist, so ist es doch der Weg jedes einzelnen Menschen, der aus der “Krankheit der Materie” herausfinden will.

Daß es bei der Bereitschaft dem Falschen zu dienen besonders um Baphomet geht, einem Hexer-Hexen-Prinzip, das sogar Engel und Götter (ge)narrt (hat), ist in vielen Blog-Einträgen herausgestellt.

Daß es gerade auch die Verfehlungen und Versäumnisse der Engel und Götter sind, die unser menschliches Schicksal bestimmen (und die wir korrigieren müssen), ist über die meiner Arbeit ebenfalls zugrundeliegende Theorie über das Verhältnis von Engel und Mensch sowie das Verhältnis von Göttern und Menschen deutlich gemacht.

Wer mit mir arbeiten möchte, kann dies also nur tun, wenn er a) einem im Prinzip gnostischen Weltbild folgt, b) erkennt, daß Menschen (Teil-)Inkarnate höherer geistiger und seelischer Prinzipien (wie Engel und Götter) sind – und c) er dazu bereit ist, seinen eigenen, inneren Widersacher-Anteil selbst vollständig bewußtzumachen und aufzuarbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.