Ralf Maucher – Gnosis

(c) 2014/2015

Wie Rache funktioniert

| Keine Kommentare

Rache ist nicht Rache, sondern Vergeltung (bzw. Strafe), wenn sie – z.B. im Rahmen von Gesetzen – ein Fehlverhalten sanktioniert. Rache ist es (aber), wenn man sich aus neurotischen Gründen wegen des Tuns, Seins oder Haben eines anderen Menschen negativ in dessen Leben einmischt.

Es sind wie immer Haß, Neid, Mißgunst, Habgier usf., die aus dem Ego als die genannten neurotischen Gründe die Rache steuern.

Wir befnden uns hier auf dem Territorium der Gnosis und können daher auch das wesentliche Rache-Muster in diesem Lebensraum und zu dieser Lebenszeit benennen: Es ist die Rache der demiurgischen Menschen und Anteile an den wahren Menschen dafür, daß die erstgenannten demiurgische Menschen sind – und es nicht geschafft haben.

Es ist eine Herausforderung, selbst Menschen mit lediglich demiurgischen Anteilen klar zu machen, daß diese Rache eine sehr schädliche Umgangform für das eigene Scheitern ist. Es ist oft schon schwer, ein Bewußtsein für das Stattfinden dieser Rache zu schaffen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch die aktuelle Marburger Studie zum Racheverhalten von Menschen und Gruppen. Die Interpretation vor dem Hintergrund demiurgischer Rache am Divinen liegt auf der Hand – und ich führe sie daher nicht aus.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.